Frühjahrssynode 2016

Hartmut Smoor stellt das Imulspapier vor.

Auf der Frühjahrssynode am 22. April 2016 in Rinteln war Pastor Hartmut Smoor zu Gast. Er ist Referent des Kirchenpräsidenten und stellte der Synode das Impulspapier der Landeskirche vor. Die Synode debattierte über die Zukunft der ev.-reformierten Kirche.

Schlagworte in der Diskussion waren:

- Die Zukunft wird stärker regional gestaltet werden. Auch in ökumenischer Verbundenheit vor Ort.

- Wir erleben einen vorranschreitenden Bedeutungsverlust der Kirche in der Gesellschaft. 

- Auch Gott kommt in der Gesellschaft nicht mehr vor und wird auch nicht vermisst.

- Die kirchliche Sprache wird als Fremdsprache empfunden (z.B. Begriffe wie Trintät, Ökumene oder Synode).

- Besonders der ev,-reformierte Kirche lebt von einem Miteinander von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern mit dem deutlichen Schwerpunkt auf den Ehrenamtlichen. 

- Ist der Mangel an Finanzen künftig das Problem der Kirche oder nicht viel eher der Mangel an Interessierten?

- Junge Menschen verlieren den Kontakt zur Kirche durch Umzug. Müsste man es ihnen nicht leichter machen, weiter zu ihrer Heimatgemeinde zu gehören?

- Die Kirche wird große Summen für die größer werdende Zahl der Ruheständler zurückstellen müssen.

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.